0800 - 11 000 30

Kostenlose Servicerufnummer. Gebührenfrei aus dem dt. Festnetz und den dt. Mobilfunknetzen. 24/7 für Sie erreichbar!
*Keine Niederlassung

Detektei Köln* - Ermittlung in folgendem Fall:


Freund des Datenklaus in Köln überführt

Für unsere Kölner Detektei ist es nicht sonderlich ungewöhnlich, dass Einsätze auch außerhalb der BRD durchgeführt werden. Oft stoßen private Möglichkeiten bei Auslandsaktivitäten an ihre Grenzen, so dass wir eingeschaltet werden. So auch in folgendem Fall, der sechs Monate zurückliegt. Eine junge Dame, Beate S., setzte sich mit unserer direktei Köln in Verbindung und erbat unsere Hilfe. Sie war bei einem Unternehmen beschäftigt, welches Software für Datenerfassung entwickelt. Wichtige Bestandteile dieser Programme an denen sie mitarbeitete, fanden kurioserweise noch vor ihrer endgültigen Fertigstellung den Weg zu einem ausländischen Konkurrenz-Unternehmen. Ihr Arbeitgeber bekam den Verdacht, dass Beate S. die Software illegal verkaufte. Er drohte ihr mit Kündigung und Schadenersatzansprüchen.

Wir besprachen mit unserer Klientin alle Details, wobei herauskam das sie an der Softwareentwicklung auch zu Hause arbeitete. Dort sahen wir unseren ersten Ansatzpunkt, zumal sie nicht alleinstehend war. Ihr Freund hielt sich oft in der Wohnung unserer Klientin auf. Er hätte also gegebenenfalls die Möglichkeit gehabt, Daten auf dem Computer unserer Klientin einzusehen oder zu kopieren. Auch wenn sie es sich nicht vorstellen konnte, stimmte sie einer Observation ihres Freundes zu. Parallel dazu setzten wir ein weiteres Team ein, welches unabhängig unseres Verdachtes die Wohnung von Beate S. observierte, um auch andere mögliche Täter zu überführen.

Die Beobachtung der Wohnung konnte Zugriff fremder Personen ausklammern. Einzig der Freund unserer Klientin betrat die Wohnung. In einem Falle sogar in Abwesenheit von Beate S., obwohl sie uns versicherte das er keinen Schlüssel zu der Wohnung habe. Dies fanden unsere Ermittler sehr interessant. Unser zweites Überwachungsteam, welches den Freund unabhängig observierte konnte zudem berichten, dass ihr Freund regelmäßig eine Fahrt von seiner Kölner Wohnung zu einem niederländischen Unternehmen unternahm, welches nach unserer Recherche ebenfalls im Softwarebereich tätig war. Bei der Observation waren unsere Ermittler plötzlich mit einem Problem konfrontiert worden. Eine dieser Fahrten in die benachbarten Niederlande unternahm die Zielperson mit einem Motorrad. Motorräder haben eine viel höhere Beschleunigung als PKW. Zudem können sie bei einem Stau einfach an den Fahrzeugen vorbei fahren und ein Verfolger würde keine Chance haben. Um die lückenlose Observation zu gewährleisten, setzten wir einen Ermittler mit einem Motorrad aus unserem Fuhrpark ein. Die Indizien verdichteten sich nun soweit, dass unsere Ermittler beschlossen, weiterhin mit zwei Teams zu arbeiten. Eines sollte weiter den Freund observieren, ein weiteres Team sollte sich mit der Beobachtung der Wohnung unserer Mandantin während ihrer Abwesenheit befassen. Dieses wurde uns erheblich erleichtert, da unsere Mandantin einer Video-Überwachung ihres Arbeitsraumes zuhause gestattete. Dann ging alles sehr schnell.

Die Video-Überwachung unserer Kölner Detektive stellte schnell sicher, dass sich ihr Freund während der Abwesenheit von Beate. S an ihrem Computer zu schaffen machte. Es konnte nachgewiesen werden, dass ihr Freund einen nachgemachten Schlüssel besaß und Dateien von dem Computer unserer Mandantin auf einen Datenträger abspeicherte. Bei der Verfolgung des verdächtigen Freundes, konnten wir einen großzügigen Abstand einhalten, da wir das Ziel der Reise schon kannten. Zudem hatten wir in der Nähe des niederländischen Unternehmens eines unserer Observations-Fahrzeuge postiert, welches mit niederländischen Kennzeichen versehen war und so keinen Verdacht erzeugte. Den Ermittlern gelang es Fotos von der Übergabe des Datenträgers zu machen. Hiermit war die Sachlage geklärt und gerichtsfest dokumentiert.

Beate S. war bei der Sichtung unserer Beweismittel sichtlich betroffen. Sie konnte es sich kaum vorstellen, wie ihr Vertrauen von ihrem Freund missbraucht worden war. Dennoch war sie sehr froh, dass die Angelegenheit nun durch unsere Detektei in Köln aufgeklärt worden war und es gleichzeitig ein Ende hatte. Sie informierte ihren Arbeitgeber über die Vorfälle und entschuldigte sich dabei. Er zeigte Verständnis und kündigte ihr nicht. Unter der Vorlage unserer lückenlosen Beweise, insbesondere der Tatsache, dass der Freund sich widerrechtlich Zugang zu der Wohnung unserer Mandantin verschaffte, erkannte er die Unschuld von ihr an diesem Verstoß gegen das Urheberrecht. Unsere Mandantin war über unsere fernsehreife Leistung begeistert.

Im Raum Köln-Bonn

0221 - 643 078 39

Für Aufträge im Raum Köln-Bonn sowie Bundesweit rufen Sie uns an und erhalten unverbindlich erste Lösungsansätze durch einen kompetenten Einsatzleiter. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Kompetenzen

Für unsere Ermittler in Köln spricht mehr als nur ihre professionelle Vorgehensweise. Privat- und Wirtschaftsdetektive helfen Ihnen in allen Bereichen, die Wahrheit an das Licht zu bringen. Dank unserer Professionalität, einer perfekten technischen Ausstattung und einem gut sortierten Fuhrpark, lösen wir unsere Fälle zielorientiert und schnell. Natürlich nicht nur in Köln, sondern in ganz Deutschland sowie dem Ausland.

Ihr Kontakt zur direktei

Kontaktformular

Schnell, unkompliziert und diskret erhalten Sie erste Lösungsansätze zu Ihrem Fall. Schreiben Sie uns, wie wir Ihnen helfen können!

Diskretion an erster Stelle


Zum Schutz unserer Klienten bringen wir ausschließlich Detektive in Köln zum Einsatz, die Ihren Lebensmittelpunkt in einer anderen Stadt haben - so beugen wir möglichen Bekanntschaften zur Zielperson und einem daraus entstehenden Interessenkonflikt vor. Aus diesem Grund unterhält unsere Deteketei in Köln keine Niederlassung. Diskretion ist kein Zufall! Wie wir Ihren Fall kosteneffizient von unserem Stützpunkt in Ihrer Nähe aus lösen können, erfahren Sie telefonisch von einem kompetenten Detektiv-Berater. Rufen Sie uns unverbindlich an!

0800 - 11 000 30

Kostenlose Servicerufnummer. Gebührenfrei aus dem dt. Festnetz und den dt. Mobilfunknetzen. 24/7 für Sie erreichbar!
*Keine Niederlassung